Musikgarten (mit Eltern) ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder von 1-5 Jahren und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und das gemeinsame Singen erfahren die Kinder eine frühe musikalische Förderung. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln lassen sie selbst aktiv werden.

Ziel von Musikgarten ist, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen und Musizieren zu einem festen Bestandteil des Familienlebens zu machen. Die Kinder sollen ohne Leistungserwartungen die Gelegenheit bekommen, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten. 

 

 

Die Klangstrasse (ohne Eltern)  ist ein aus langjähriger Praxis entstandenes Konzept für elementares Musizieren mit Kindern ab vier Jahren. Darin sind Singen, Hören und Bewegung wichtige Bereiche, die mit relativer Solmisation und Rhythmussprache verbunden werden. Die Anwendung des Singens auf Tonsilben in verschiedenen Tonarten fördert das innere Hören von Tonbeziehungen und eine reine Intonation. Durch das Einbeziehen von Rhythmussprache wird das Gefühl für Metrum und rhythmische Abläufe gefestigt.